Joachim Andrae

In meiner aktuellen Phase der künstlerischen Tätigkeit liegt mein Fokus auf der abstrakten Fotografie. Dabei lote ich Möglichkeiten aus, um Kunst zu erschaffen, die andere Menschen inspiriert. Hierzu arbeite ich mit historischen Fotoprozessen wie Cyanotypie und Salzdruck. Oft entstehen durch diese Techniken Bilder ohne Kamera – ähnlich einer fotochemischen Malerei. Auch bei meinen Mischtechnik-Bildern nutze ich diese Vorgehensweise und füge Pigmente, Aquarellfarbe und echtes Blattgold hinzu, um besondere Akzente zu setzen.

Mit der Verwendung von Blattgold in meinen Kunstwerken untersuche ich auch die Wirkung von glänzender Metalloberfläche und mattem Papier. Das Gold und die Blautöne ergänzen einander und ergeben eine ganz besondere Wirkung. Die Kombination von Blau und Gold hat etwas magisches.

In der Anfertigung meiner Werke versuche ich so nachhaltig wie möglich vorzugehen. Wann immer es sinnvoll ist, belichte ich meine Werke in der Sonne. Dabei wirken auch Wind und die Luftfeuchtigkeit auf den Entstehungsprozess ein.

Neben meinen abstrakten Werken entstehen auch Fotos, die ich mit Polaroidkameras und selbstgebauten Lochkameras aufnehme. Eine Editions-Auswahl werde ich bald verfügbar machen.

Wenn Sie mehr über meine Fotokunst wissen möchten, melden Sie sich doch für meinen Newsletter an. Sie erhalten weitere Einblicke in mein Kunstschaffen und erfahren als Abonnent zuerst, wenn neue Unikate und limitierte Werke verfügbar sind.

 

Neben dem Besuch einiger Seminare, habe ich mir die meisten fotografischen Techniken autodidaktisch erarbeitet. Seit 1991 beteilige ich mich an nationalen und internationalen Ausstellungen.
Ich bin Mitglied im BBK – Schleswig-Holstein und multiple art, Kiel,
sowie Ehrenmitglied der Japan Pinhole Photographic Society in Tokio

Cyanotypie abstrakt

Dieses Foto ist ein Beispiel meiner Arbeitsweise.
Mit einer selbst gebauten Lochkamera wurde eine Doppelbelichtung auf abgelaufenem Sofortbildfilm fotografiert.
Das Ergebnis wurde digitalisiert, um ein vergrößertes Negativ anzufertigen, von welchem eine Cyanotypie auf Büttenpapier erstellt wurde.


Seit 1991 beteilige ich mich an nationalen und internationalen Ausstellungen, hier eine Auswahl:

2002 Kulturstiftung Schloß Agathenburg, Gruppenausstellung

2002 Rathaus-Galerie Koszalin, Polen, Gruppenaustellung

2004 Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel, Fotoreflexionen 02, Landesschau der Fotografie

2006 – 22 Internetprojekt International Pinholeday

2006 – 21 Koto-ku Culture Center, Members Exhibition JPPS, Tokio

2008 Schau der 1000 Bilder, Ostseehalle ( „Arena“), Kiel

2009 Landesschau des BBK-Schleswig-Holstein, Ostholstein-Museum, Eutin

2010 Landesschau des BBK-Schleswig-Holstein, Rathausgalerie, Oslo, Norwegen

2010 Schau der 1000 Bilder, Ostseehalle ( „Arena“), Kiel

2011 Galerie im Courierhaus, Neumünster, Einzelausstellung

2012 Stadtmuseum Schleswig, Fotoreflexionen 04, Landesschau der Fotografie

2014 Kunstkreis Preetz, Andrae – Klinner – Richter, „Farbe, Form & Licht“

2014 Schau der 1000 Bilder, Ostseehalle ( „Arena“), Kiel

2014 LiteraturGalerie 64, „Faszination Rot“, Gruppenausstellung, Eutin

2015 Museen im Kulturzentrum Rendsburg, Fotoreflexionen 05, Landesausstellung für Fotografie in Schleswig-Holstein

2016 Schau der 1000 Bilder, Ostseehalle ( „Arena“), Kiel

2017 Brunswiker Pavillon, Kiel, „Mit anderen Augen zu sehen“, jurierte Gruppenausstellung

2017 Kunsthaus Hänisch, Kappeln, „Sofortbilder“, kuratierte Gruppenausstellung

2018 Schau der 1000 Bilder, Ostseehalle ( „Arena“), Kiel

2019 Landesschau des BBK-Schleswig-Holstein, Landesmuseum Schloß Gottorf, Schleswig

2020/21 Landesschau des BBK-Schleswig-Holstein, Ostholstein Museum, Eutin

Copyright 2020-22 Joachim Andrae

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Joachim Andrae, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: